Eine Kaffee-Geschichte

Table Of Contents

Ruandas Stolz


South-west Rwanda

Gorilla’s coffee erzählt die außergewöhnliche Geschichte Ruandas. Ein Binnenland buchstäblich im Herzen Afrikas, das tausend Hügel, 23 Seen, fünf Vulkane und zahlreiche Flüsse besitzt. Ein Hügelland reich an fruchtbaren Vulkanhängen, perfekt für den Kaffee- und Teeanbau. Ruanda ist die Heimat des Silberrücken-Berggorillas und bei Außenstehenden vor allem durch den Völkermord von 1994 bekannt. Heute erzählen die Bürger eine andere Geschichte, eine Geschichte der Menschlichkeit, Güte, Großzügigkeit und Freundlichkeit.

Das sich erholte, vereinigte Land hat den Agrarsektor vollständig umgestaltet und umstrukturiert, um die 70% der Kleinbauern, die von der Subsistenzlandwirtschaft leben, zu fördern. Die Bauern sind vom unabhängigen Kaffeeanbau zu Kooperativen übergegangen, haben den biologischen Anbau und die Ernte von Spezialkaffeebohnen, das Trocknen in der Sonne und das sorgfältige Sortieren von Hand gelernt, um die wunderbaren Aromen nach dem Rösten zu erhalten.

Bright red coffee cherries

Ein zweiter Sonnenaufgang

Irgendwo in Ruanda träumt eine Bäuerin auf dem Land davon, ihren Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen. Nicht nur die Oberschule, sondern vielleicht sogar einen Universitätsabschluss. Ein solcher Traum schien früher unerreichbar.

Sylvia Mathews Burwell

Die Rwanda Farmers Coffee Company (RFCC) hat eine nachhaltige Alternative für die Bürger geschaffen. Die 2014 gegründete Röst- und Verpackungsanlage in der Hauptstadt röstet den besten Kaffee des Landes. Ruandas 100% Bourbon Arabica Kaffee höchster Qualität ist ein zweiter Sonnenaufgang. Wenn sich während des Brühens das Aroma und die wunderbaren Aromen entfalten, ist er etwas exotisch und ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Erstklassiger Geschmack

Genießen Sie in einer frischen Tasse bei jedem Schluck die Gewürze, die dunkle Schokolade und den Hauch von saftigen Früchten. Ein echtes luxuriöses dunkles Gold, perfekt für alle gängigen Brauverfahren.

Die “Mehr als Fair Trade” Initiative

Die Initiative “Mehr als Fair Trade” sorgt für das Wohlergehen der Erzeuger von Kaffeebohnen und bietet eine langfristige Gewinnlösung unmittelbar für Kaffeebauern und Röster. Ein mitfühlender Weg zum Markt, der die Gemeinschaften in den Ursprungsländern einbezieht, zu einer besseren Lebensgrundlage beiträgt und eine nachhaltige Landwirtschaft fördert.
Für jede gekaufte Kaffeepackung geht ein Euro an das RFCC-Projekt “Mehr als Fair Trade”. Ihre Einkäufe unterstützen eine starke und respektvolle Partnerschaft mit den ruandischen Kaffeebauern.